Nass, böig und ein 3. Platz: Teamzeitfahren Brelingen

Am 01.10.22 war es wieder so weit, das Mannschaftszeitfahren der Rudergemeinschaft Angaria e.V. in Brelingen stand an. Die RSG Gronau hatte sich zu diesem Event mit zwei Teams zu jeweils vier Fahrern angemeldet. Für beide standen drei Runden auf dem bekannten 17 km Kurs in Brelingen an und somit insgesamt etwas mehr als 50 km. … weiterlesen >

RSG Athleten starten trotz widriger Bedingungen beim 18. Lehrter EZF

Regen und stürmischer Wind – das waren die unangenehmen Begleiterscheinungen beim diesjährigen Lehrter Einzelzeitfahren, das am Samstag, dem 17.09.2022, bereits zum 18. Mal stattfand – wie immer top organisiert von der Triathlon-Sparte des Lehrter SV. 😊 👍 Lennard Schmidt und Sascha Kaufmes zeigten sich von den Wetterbedingungen unbeeindruckt und gingen für die RSG Gronau an … weiterlesen >

56. Brackweder Radrennen 2022 – Podium für Jan Weber

Am vergangenen Wochenende, dem 3./4. September 2022, fand die 56. Austragung des Brackweder Radrennens bei Bielefeld statt. 24 Runden mit insgesamt 48 km waren zu absolvieren. Von der RSG Gronau war Jan Weber vertreten, der in dieser Saison für das LEEZE Vermarc Racing Team fährt. Der Wettkampf wurde als Rundstreckenrennen ausgetragen. Nach etwa zehn Kilometern … weiterlesen >

Podium für Timo Lippke beim Heimrace im Hils

Am Sonntag, dem 4. September 2022, war es endlich soweit: der erste Hils-Ith-Marathon des DDMC Solling fand statt. Rund 220 Teilnehmer machten die Erstauflage zu einem „Riesenerfolg“, wie Initiator Torben Frohns unterstrich. Neben leistungsorientierten Mountainbikern gingen auch Kinder und Jugendliche sowie Jedermann-Radsportler auf verschiedenen Strecken an den Start. Für Timo Lippke bedeutete das, endlich Raceluft … weiterlesen >

EZF des VfL Westercelle – RSG-Athleten zufrieden

Am Samstag, dem 3. September 2022, nahmen fünf Athleten der RSG am 30 km Einzelzeitfahren des VfL Westercelle teil. Der Kurs war der Hammer! Wann kann man schon einmal 30 km auf einer tollen und fast verkehrsfreien Strecke fahren? Startpunkt war das Dörfchen Alt Hasselhorst in die Nähe von Bergen, dann ging es auf der … weiterlesen >

Großer Zuspruch zur RSG-Weinfesttour

Mit über 60 Teilnehmern war die Neuauflage der fast schon traditionellen RSG Weinfestausfahrt nach zwei Jahren Pause wieder ein großer Erfolg. Am frühen Morgen durfte der neue Spartenleiter Manuel Kelle die Radsportler begrüßen. Teilweise schon mit dem Rad aus Hildesheim, Hannover, Oldendorf oder Grastorf angereist, wurden den Teilnehmern mehrere Möglichkeiten angeboten, ein paar entspannte Stunden … weiterlesen >

Powerweekend für RSG Athleten

3. Platz beim Heavy Short Endurothon Am Samstag, dem 27. August 2022, startete Timo Lippke beim Endurothon in Schierke. Er hatte sich für das MTB Heavy Short Rennen entschieden. Die Beschreibung des Veranstalters lässt schon erahnen, was auf die Starter im Harz warten sollte: „Die härtesten MTB Strecken im Norden … Auf dieser Strecke kommt … weiterlesen >

MTB Ferienpassaktion

Zwölf Jungen und ein Mädchen haben anlässlich des Mountainbike-Tags gelernt, wie sie ihre Räder am effektivsten und sichersten mit der Vorderradbremse zum Stehen bringen. Und nicht nur das: Balance und Geschicklichkeit waren im Rahmen der Ferienpass-Aktion auf dem JUZ-Parkplatz in Gronau mindestens genauso sehr gefragt wie ein sicherer Stand auf den Pedalen. Bevor die Aktion … weiterlesen >

Wimpernschlagfinale – Jan Weber und Timo Lippke verfehlen knapp das Podium

Am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr starteten die beiden RSG Athleten beim RaceCup auf dem ADAC Gelände in Laatzen. Die ca. 1,5 km lange Runde galt es 38 mal zu bewältigen, sodass nach ca. 57 km die Ziellinie wartete. Über den gesamten Rennverlauf zeigten sich Jan Weber wie auch Timo Lippke immer wieder aktiv und versuchten, … weiterlesen >

LVM XCO 2022 – Starkes Rennen von Timo Lippke

Dieses Jahr wurde die LVM Cross-Country am 14. August in Osnabrück ausgetragen. Zwischen den Jugend- und Seniorenrennen war für RSG-Fahrer Timo Lippke noch ein wenig Zeit für einen kurzen Trackcheck. Dieser war leider enttäuschend, da sofort feststand, dass 120 mm an Front und Heck zu viel für diese anspruchslose Strecke waren. Die beste Wahl wäre … weiterlesen >